Unser Kandidat für die Bundestagswahl am 26.09.2021

Kristian Klinck stellt sich vor:

Ich bin in Kiel geboren und in Preetz aufgewachsen. Nach der Schule begann mein Berufs- und Ausbidlungsweg bei der Bundeswehr. Dort mache ich regelmäßig Übungen als Hauptmann der Reserve. Anschließend zog es mich in die weite Welt hinaus. Ich habe Politikwissenschaft in Berlin studiert und vor meinem Studienabschluss an Austauschprogrammen mit den Vereinigten Staaten von Amerika, mit Russland und Ägypten teilgenommen. Mehrere Jahre habe ich politische Philosophie an Universitäten unterrichtet. Es folgte eine berufliche Phase als Qualitätsbeauftragter in der kaufmännischen Kundenbetreuung. Später bin ich in den Schuldienst eingetreten und arbeite jetzt als Koordinator für Begabtenförderung an einem der größten Gymnasien Schleswig-Holsteins.

Ich bin mit 18 Jahren in die SPD eingetreten und bin dreimal in Folge direkt gewählter Stadtvertreter der Stadt Preetz. Es ist meine Überzeugung, dass eine starke SPD in Deutschland weiterhin gebraucht wird. Ich möchte möglichst viele Wählerinnen und Wähler von der SPD und von meiner Person überzeugen und als Direktkandidat auch Impulse für die Regionalentwicklung setzen. Dabei möchte ich gute Themen nach vorne bringen.
Meine Themen
Soziale Politik für Arbeitnehmer und Familien

Ich stelle die Arbeit in den Mittelpunkt. Die gesetzliche Rente und die Tarifbindung von Arbeitsverträgen müssen gestärkt werden. Ebenso möchte ich die finanzielle Belastung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern verringern. Dies kann dadurch finanziert werden, dass die Steuerbelastung von Kapitalerträgen nach oben angeglichen wird. Zur sozialen Absicherung gehört eine angemessene Unterhaltssicherung im Falle der Arbeitslosigkeit. Die Lebensleistung langjährig Beschäftigter muss dabei stärker berücksichtigt werden. Kinder gehören grundsätzlich nicht in den Leistungsbezug der Erwachsenen. Sie müssen eine eigene Kindergrundsicherung erhalten. Allgemein bin ich der Ansicht, dass Arbeitssuchende eine Mitwirkungspflicht haben.

Die Politik muss am Wohnungsmarkt durchgreifen. Derzeit ist Wohneigentum für Berufsanfänger und Familien kaum finanzierbar und die Mieten steigen immer weiter. Dies ist nicht hinnehmbar. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum muss vorangetrieben werden. Und wir sollten mehr Menschen mit mittlerem oder bescheidenem Einkommen den Erwerb von Wohneigentum ermöglichen.

Bildung als Chance für ein selbstbestimmtes Leben

Eine große Stärke Deutschlands ist die Qualität der beruflichen Ausbildung. Eine Ausbildung eröffnet jungen Menschen Berufs- und Lebenschancen. Ich möchte die berufliche Bildung im Wahlkreis nach Kräften unterstützen.

Neumünster will Hochschulstandort werden. Dieses Ziel unterstütze ich ohne jeden Vorbehalt. Dabei sollten wir an die berufliche Bildung anknüpfen. Viele Ausbildungsberufe werden mittlerweile durch einen Hochschulabschluss ergänzt. Diese Anschlussbildung sollten wir zukünftig in Neumünster anbieten. Hierfür gibt es namhafte Unternehmen als gute Partner vor Ort. Ich werde mich aktiv für Neumünster als Standort für eine „Berufliche Hochschule Schleswig-Holstein“ einsetzen.

Sicherheit für alle

Die SPD muss auf der Seite derjenigen Menschen stehen, die die Regeln einhalten, und an der Seite derjenigen Menschen, die die Regeln durchsetzen. Dies betrifft insbesondere unsere Polizei. Gegen Extremismus in den Sicherheitsbehörden muss konsequent vorgegangen werden. Doch vergessen wir nicht: Der weitaus größte Anteil der Menschen in den Sicherheitsorganen vertritt unzweifelhaft eine verfassungstreue Haltung. Wichtig ist, dass Politik und Gesellschaft uneingeschränkt hinter rechtstreuen Beamtinnen und Beamten stehen.

Immer wieder gab es in den letzten Jahren Meldungen darüber, dass Polizei- oder Rettungskräfte bei Einsätzen beleidigt, bespuckt oder sogar angegriffen werden. Dies ist nicht hinnehmbar. Ich trete für eine bessere Dokumentation, lückenlose Aufklärung und härtere Bestrafung dieser Vorfälle ein. Zudem möchte ich das friedenspolitisches Profil der SPD wieder schärfen, das durch die Kommunikation des Auswärtigen Amtes leider schwammig geworden ist.

Weitere Themen

Natürlich gibt es noch weitere Zukunftsthemen. Hierzu gehören die Förderung des Klimaschutzes durch Investitionen in die Infrastruktur und eine geordnete und zugleich humanitäre Flüchtlings- und Einwanderungspolitik. Im Laufe des Wahlkampfes werdet ihr mehr und mehr Stellungnahmen dazu auf meiner Homepage finden. Kommt gerne auf meine Homepage und schaut euch das an!
www.kristian-klinck.de